Berlin Career College
Masterstudiengang Leadership in digitaler Kommunikation

Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer

Schildhauer
Zur Person
Zur Person

Forschungsfelder

  • Digital Business Innovation
  • Internet Enabled Innovation
  • Entrepreneurship Forschung
  • Digital Marketing / Social Media
  • Social Collaboration / Enterprise 2.0
  •  Crowdsourcing / Open Innovation

Positionen

  • Geschäftsführender Direktor des Zentralinstitutes für Weiterbildung der Universität der Künste Berlin
  • Direktor Institute of Electronic Business, An-Institut der Universität der Künste
  • Gründungsdirektor des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft gGmbH; Vorstand der Stiftung für Internet und Gesellschaft
  • Teilprojektleiter und Prinicipal Investigator des vom BMBF ausgewählten Förderprojektes Berlin-Brandenburg zum „Weizenbaum Institut für die vernetzte Gesellschaft. Das Deutsche Internet Institut“
  •  Principal Investigator Einsteinzentrum Digitale Zukunft (ECDF), Berlin

Lehrtätigkeiten

  • Master: “Leadership in digitaler Kommunikation”, Universität der Künste, Berlin
  • Leiter des Forschungsprojektes “DigiMediaL”, Universität der Künste, Berlin
  • Master: „Business Innovation“, Universität St. Gallen, Schweiz

Jurytätigkeiten

Weitere Jurytätigkeiten und Mitgliedschaften finden Sie hier auf: http://schildhauer.digital/vita/jurytaetigkeiten-und-mitgliedschaften/

  • Jurymitglied Handelsblatt Digital Business Innovation Award, seit 2015
  • Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, seit 2014
  • Aufsichtsrat StoneOne AG, Berlin
  • Aufsichtsrat Bluechip Computer AG, Berlin
  • Technologiebeirat Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, seit 2014
  • Vorsitz des Rates der Internetweisen (wissenschaftliches Beratungsgremium des IEB), seit 2013

Berufliche Stationen

  • Studium der Informatik an der TU Berlin und Promotionen im Bereich Wirtschaftsinformatik und Public Health.
  • Prof. Schildhauer ist Inhaber der Universitätsprofessur Marketing mit Schwerpunkt Electronic Business an der Universität der Künste Berlin und gründete 1999 und leitet seitdem als Direktor das größte An-Instituts der Universität der Künste, das Institute of Electronic Business (IEB) und hat außerdem die Verantwortung für das Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW), das die Weiterbildungsangebote der Universität der Künste Berlin bündelt. In diesen Funktionen verantwortet Prof. Schildhauer mehrere Masterstudiengänge, u.a. "Master Leadership in Digitaler Kommunikation", „Master Sound Studies", "Master Kulturjournalismus". Herr Prof. Schildhauer ist Mitglied des Erweiterten Präsidiums der Universität der Künste Berlin. Aktuell lehrt Prof. Schildhauer im Master Leadership in Digitaler Kommunikation an der UdK Berlin und als Dozent im Master Information and Managment Technology an der Universität St. Gallen. Als Gründungsdirektor des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft forscht Prof. Schildhauer transdisziplinär insbesondere über das Themenfeld „Internet enabled Innovation“ in einem Forschungs-Joint-Venture der UdK Berlin, der Humboldt Universität zu Berlin und dem Wissenschaftszentrum Berlin.
  • Bis zu seiner Berufung auf eine Professur war Prof. Schildhauer lange Jahre in der Industrie in leitenden Funktionen tätig, zuletzt als Geschäftsführer bei Lufthansa Systems.
  • Prof. Schildhauer hat inzwischen mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Erforschung und Entwicklung von internetbasierten Geschäftsmodellen und hat hunderte von anwendungsorientierten Forschungsprojekten initiiert und geführt. Eine Vielzahl von Veröffentlichungen in diesem Bereich der Kreativwirtschaft dokumentieren die intensive Auseinandersetzung mit den Veränderungen der zwischenmenschlichen und der Unternehmenskommunikation durch die digitalen Medien. Als Veröffentlichung hat Prof. Schildhauer aktuell das vielbeachtete « Handbuch Social Media « herausgegeben. Prof. Schildhauer ist Mitglied in Aufsichtsräten verschiedener Unternehmen aus dem Bereich der Kreativwirtschaft und der Medienwirtschaft. Außerdem ist er Mitglied des Ausschusses Kreativwirtschaft der IHK Berlin und Mitglied der Jury des Innovationspreises Berlin-Brandenburg, des von der Bundesdruckerei intitiierten Wettbewerbs eIDEE, sowie des Prix Ars Electronica in Linz. Als Coach und Business Angel fördert Prof. Schildhauer ausgewählte Start Ups.

Publikationen

Hier nur eine Auswahl aktueller Veröffentlichungen, alle weiteren Titel seit 1992 finden Sie auf: http://schildhauer.digital/publikationen/ 

  • Richter, N., Jackson, P., Schildhauer, T. (2018). Entrepreneurial Innovation and Leadership - Preparing for a digital future. Basingstoke: Palgrave Macmillan.
  • Michelis, Daniel; Schildhauer, Thomas (Hrsg.): Social Media Handbuch. Theorien, Methoden, Modelle und Praxis, 3. aktualisierte und erweiterte Auflage, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2015.
  • Busch, Carsten; Schildhauer, Thomas (Hrsg.): Digital-experimentelle Lernkulturen und Innovationen, Verlag Werner Hülsbusch, Glückstadt 2014.
  • Schildhauer, Thomas (Hrsg.): Erfolgsfaktor Musikmarketing im Social Web, Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2012.
  • Schildhauer, Thomas; Trobisch, Nina; Busch, Carsten (Hrsg.): Realität und Magie des Heldenprinzips heute. Ein Arbeitsbuch für Wirtschaft, Wissenschaft und Weiterbildung, Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat, Münster 2011.
  • Herzog, Otthein; Schildhauer, Thomas (Hrsg.): „Intelligente Objekte – Technische Gestaltung, wirtschaftliche Verwertung, gesellschaftliche Wirkung“, Berlin Heidelberg: Springer-Verlag, 2009

Öffentliche Studien:

  • Richter N, Jackson P, Schildhauer T. (2018). Outsourcing creativity: An abductive study of open innovation using corporate accelerators. Creativity and Innovation Management, 1-10.   
  • Richter, N., Schildhauer, T., Volquartz, L., Neumann, K. (2017). Was Internet Startups in Berlin erfolgreich macht - Eine qualitative Untersuchung zu fördernden und hindernden Faktoren. HIIG Discussion Paper Series.
  • Schildhauer, T., Beck, A. & Marie Garbe, L. (2017). Digitalisierungstrends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Welche Faktoren beeinflussen heute und morgen den Einsatz digitaler Lernsysteme?
  • Al-Ani, Ayad; Stumpp, Stefan; Schildhauer, Thomas: Crowd-Studie 2014 - Die Crowd als Partner der deutschen Wirtschaft, HIIG Discussion Paper Series, Berlin 2014

Fachartikel:

  • Adlmaier-Herbst, G., & Schildhauer, T. (2018). Digitale Transformation in KMU (Teil 6 von 7). Interne Erneuerung: Digitalisierung wollen und können. KMU-Magazin, 1.
  • Richer, N., Jackson, P., Schildhauer, T. (2017). Entrepreneurship und Nationaler Wohlstand - Warum Deutschland mehr für seine Gründer tun muss. HIIG Discussion Paper Series
  • Schildhauer, T., Stumpp, S. (2017). Onlinepartizipation für den und mit dem modernen Verbraucher. In Freytag, M., Verbrauchervertrauen - Die neue vernetzte Welt: Herausforderungen für Unternehmen und Kunden (pp. 252-263). Frankfurt: Frankfurter Allgmemeine Buch.
  • Ksoll W., Schildhauer T., Beck A. (2017). Open Data - Wertschöpfung im digitalen Zeitalter.
  • Wrobel, M., Schildhauer, T., Preiß, K. (2017). Kooperationen zwischen Startups und Mittelstand. Learn. Match. Partner. Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft.
  • Fecher, B., Schulz, W., Preiß, K., & Schildhauer, T. (2016). Schlüsselressource Wissen: Lernen in einer digitalisierten Welt. Studie des Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft im Auftrag des Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) und der Internet Economy Foundation (IE.F).
  • Schildhauer, Thomas; Flum, Thomas; Voss, Hilger: Weiterbildung im Kontext der Wirtschaft 4.0, in: Controlling, 28 Jg., Heft 4-5, 2016, S. 266-272
  • Richter, Nancy; Schildhauer, Thomas: Innovation, Gründungskultur und Start-ups made in Germany, in: Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.): Aus Politik und Zeitgeschichte: Unternehmertum, Ausgabe 16-17/2016, April 2016, S. 19-25.
  • Schildhauer, Thomas; Voss, Hilger: Big Data als Schlüsselfaktor der digitalen Kommunikation, in: digital business CLOUD, April 2015, S. 22-24.
  • Hamelberg, Susanne; Schildhauer, Thomas: Das Zentralinstitut für Weiterbildung/ UdK Berlin Career College als lernende Organisation im stetigen Wandel, in: DGWF Hochschule und Weiterbildung Ausgabe 01/2015, S. 70-72.
  • Schildhauer, Thomas: Wie bestimmt das Internet künftig die Innovationskraft und -geschwindigkeit Ihres Unternehmens? Antwort Thomas Schildhauer, in: Harvard Business Manager Spezial 2015, S. 24.

Internationale Erfahrung

  • Prof. Schildhauer hat verantwortlich den Masterstudiengang Leadership in Digitaler Kommunikation entwickelt, ein Gemeinschaftsprojekt der Universität der Künste Berlin, des Institute of Electronic Business und des MCM Instituts der Universität St. Gallen
  • 2001: MIT, Boston, USA, gemeinsame Forschungsprojekte
  • 2003 und 2012: Edith Cowan University, Perth, Australien - Visiting Professor

Projektleitung öffentlich geförderter Projekte

Hier ebenfalls nur eine Auswahl aktueller, öffentlich geförderter Projekte, alle weiteren finden Sie auf: http://schildhauer.digital/forschungsprojekte/

  • „Datenbasierte Geschäftsmodellinnovation“ am Weizenbaum-Institut für die Vernetzte Gesellschaft (2018).
  • „Ungleichheit und digitale Souveränität“ am Weizenbaum-Institut für die Vernetzte Gesellschaft (2018).
  • „Open!“ Die Bedeutung von Open Source Innovation für das Unternehmen der Zukunft am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Laufzeit: März 2016 – Februar 2019.
  • „Privacy by Design in Smart Cities“ am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Laufzeit: Juni 2017 – März 2018.
  • „How to Collaborate with Startups?“  am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Laufzeit: September 2016 - September 2017.
  • „Gemeinsam Digital – Mittelstand 4.0“ am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Laufzeit: Juli 2016 – Juli 2019