Berlin Career College
Masterstudiengang Leadership in digitaler Kommunikation
Leadership in Digitaler Kommunikation

Orte

Die Vorlesungen finden an der Universität der Künste in Berlin statt, das Modul Management I an der Universität St. Gallen in der Schweiz.

​Universität der Künste Berlin – lernen über Fachgrenzen hinweg

Die Universität der Künste Berlin ist weltweit eine der größten künstlerischen Hochschulen und die einzige, die alle Disziplinen der Kunst und der auf sie bezogenen Wissenschaften in sich vereint. An den vier Fakultäten Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst sowie dem Zentralinstitut für Weiterbildung werden über vierzig künstlerische, künstlerisch-wissenschaftliche und künstlerisch-pädagogische Studiengänge angeboten. Von den rund 4.000 Studierenden stammt etwa ein Fünftel aus dem Ausland.
Die Geschichte der UdK Berlin reicht zurück bis zur Gründung der brandenburgisch-preußischen Akademie der Künste im Jahr 1696. Ihre heutige Form erhielt sie 1975 durch den Zusammenschluss der Hochschule für Bildende Künste und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst zur Hochschule der Künste (HdK). Seit 2001 trägt die Universität der Künste Berlin ihren heutigen Namen. Präsident ist seit Januar 2006 Professor Martin Rennert. Mit mehr als 500 Veranstaltungen im Jahr trägt die UdK Berlin maßgeblich zum kulturellen Leben der Stadt bei.

Das UdK Berlin Career College bündelt die Weiterbildungsangebote der Universität der Künste Berlin. Es bietet eine in Deutschland einzigartige Bandbreite an universitären Angeboten im künstlerisch-kreativen Bereich. Mit vier Masterstudiengängen und zahlreichen Zertifikatskursen richtet sich das UdK Berlin Career College an alle, die künstlerisch-kreative Ansätze vertiefen und mit wirtschaftlichen Themen verknüpfen möchten. Darüber hinaus präsentiert die internationale Berlin Summer University of the Arts ein hochqualifiziertes englischsprachiges Programm, das sich an Künstlerinnen und Künstler aller Disziplinen, Kulturschaffende und Kreativunternehmer wendet. Das Programmangebot des UdK Berlin Career College basiert auf eigenen Forschungsergebnissen zum Weiterbildungsbedarf der Creative Industries.

Weitere Informationen unter: www.udk-berlin.de und www.udk-berlin.de/ziw

​Universität St. Gallen, Schweiz – international anerkannte Qualität

Seit ihrer Gründung im Jahr 1898 kennzeichnen Praxisnähe und eine integrative Sicht die Ausbildung an der Universität St. Gallen (HSG). Heute gehört sie zu den führenden Wirtschaftsuniversitäten Europas.
Im Rahmen von Akkreditierungen durch unabhängige Expertinnen und Experten erhielt die Universität St. Gallen mit der EQUIS- (2001) und AACSB-Akkreditierung (2003) als erste Universität im deutschsprachigen Raum die beiden anspruchsvollsten internationalen Gütesiegel für Business Schools. Zudem belegen nationale und internationale Rankings die führende Position der Universität St. Gallen hinsichtlich ihrer Qualität und Attraktivität für Studierende.

Das Institut für Medien und Kommunikationsmanagement (MCM-Institute) wurde 1998 in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung und der Heinz-Nixdorf Stiftung gegründet und gilt als führendes Kompetenzzentrum im Bereich des Managements und der digitalen Medienkonvergenz.

Weitere Informationen unter: www.unisg.ch und www.mcm.unisg.ch.