Berlin Career College
Masterstudiengang Leadership in digitaler Kommunikation
Leadership in Digitaler Kommunikation m1

M1 | Management I

Modulbeschreibung
M1

Die Veranstaltung besteht aus zwei thematischen Teilen: Der erste Teil ist den betriebswirtschaftlichen Aspekten der digitalen Kommunikation und der Gestaltung von Geschäftsmodellen und einer Einführung in die Gestaltung von Businessplänen gewidmet. Der zweite Teil vertieft das Thema Gestaltung von Businessplänen, führt in das Thema Berechnung eines Business-Cases ein und bezieht sich auf das Management und Controlling von bereits realisierten Geschäftsmodellen.

Zu den aktuellen Modulunterlagen von Management I »

Modulziele

Die Studierenden kennen nach Abschluss des Moduls die wichtigsten Gesetze der digitalen Ökonomie. Sie kennen Ansätze zur Gestaltung von Geschäftsmodellen und Businessplänen sowie Ansätze zu Budgetplanung und Controlling. Sie wissen, welche Grundprinzipien bei der Gestaltung von Geschäftsmodellen und Businessplänen zu berücksichtigen sind und wie sie konkret vorgehen können. Die Studierenden sind in der Lage Geschäftsmodelle, Businesspläne, Business-Cases und Budgets zu entwickeln.

Gewichtung der Prüfungsleistungen

Das Modul schließt mit einer Gruppenarbeit, welche zu 70 Prozent zählt, und einer schriftlichen Prüfung ab, welche zu 30 Prozent in die Gesamtnote eingeht.

Kommentar
Stanoevska

Prof. Dr. Katarina Stanoevska-Slabeva

Am Anfang des ersten Teils wird der allgemeine wirtschaftliche Rahmen der Informationswirtschaft aufgezeigt. Unter anderem werden Themen wie Netzwerkeffekte, der Einfluss von Standards, Preisgestaltungsansätze und neue Phänomene wie Aufmerksamkeitsökonomie behandelt. Dieser erste Themenbereich steckt den Kontext ab, in welchem die digitale Kommunikation stattfindet. In einem nächsten Schritt werden Geschäftsmodelle definiert und deren Komponenten beschrieben. Die Gestaltung von Geschäftsmodellen wird an Fallstudien von erfolgreichen und gescheiterten Modellen illustriert und geübt. Ein besonderer Schwerpunkt ist die finanzielle Gestaltung von Business-Modellen. Nach einer theoretischen Einführung in die Entwicklung von Business-Modellen wird in Gruppen im Selbststudium ein Business-Plan entwickelt.
Im zweiten Teil der Veranstaltung werden die Themen Business-Plan und Business-Case behandelt sowie spezifische Konzepte zum Controlling und Budgetieren von Lösungen vorgestellt und geübt.

Werfen Sie einen Blick über den Tellerrand

Master: Leadership in digitaler Kommunikation

Bewerben Informationen einholen